Monatlich 1000 Euro pro Asylant

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email

Obwohl die Zahl der ausländischen Leistungsempfänger um über 200.000 sank, sind die Kosten für Unterkünfte, Heizkosten, Essen, Kleidung usw. um sage und schreibe 73 Prozent gestiegen. Somit wurden im Jahr 2016, 9,234 Milliarden Euro allein für das Asylbewerberleistungsgesetz aus dem Fenster geworfen. Durchschnittlich gab der Staat den aktuellen Zahlen zufolge im vergangenen Jahr für jeden Leistungsbezieher 12.680 Euro im Jahr aus – das sind gut 1000 Euro pro Monat. Zu den aufgeführten Asylanten gehören auch knapp 70.000 Geduldete.  23.617 von ihnen seien jedoch „vollziehbar ausreisepflichtig“. Das bedeutet, dass selbst jene Ausländer, die unser Land verlassen müssten, weiter Gelder erhalten. Insgesamt kostet uns diese katastrophale Asylpolitik weit über 25 Milliarden Euro pro Jahr. Während uns jahrelang vorgegaukelt wurde, das die Kassen leer sind, wird nun kräftig unser Geld an die ganze Welt verteilt. Allein im Vogtland sollen jährlich Millionen an Fördergeldern für Kultur, Sport und Vereine eingespart werden und die Kosten für Kita´s und Schülerbeförderung steigen.

Quelle: http://www.salzgitter-zeitung.de/politik/article212402193/Bericht-Asylkosten-auf-neun-Milliarden-Euro-gestiegen.html

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email