Weitere Ausschreitungen in Plauen

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email

Am Sonnabend kam es auf dem Plauener Altmarkt wieder einmal zu Auseinandersetzungen. Deutsche und syrische Jugendliche waren daran beteiligt. Laut Polizei musste ein 17-jähriger Deutscher ambulant behandelt werden. Er war den Angaben nach von einem Syrer geschlagen worden.

Ebenfalls am Sonnabend, gingen in Cottbus über 2.500 Deutsche gegen Ausländerkriminalität auf die Straße und setzten ein kraftvolles Zeichen. Nun wird die brandenburgische Stadt keine Asylanten mehr aufnehmen. Auch im Vogtland wird es Zeit, dass mehr und mehr Deutsche sich gegen die ausufernde Gewalt zur Wehr setzen und einen sofortigen Aufnahmestopp von neuen Ausländern herbeiführen.

Die nationalrevolutionäre Partei „Der III. Weg“ hat sich  dem Kampf um den Erhalt unserer Heimat verschrieben und fordert unter anderem Asylschnellverfahren und die konsequente Abschiebung aller abgelehnten, sowie kriminellen Asylbewerber.

 

 

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email