Zuzugsstopp für „Flüchtlinge“ in Freiberg beschlossen

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email

Des Öfteren kamen die Worte der Bürgermeister und Stadträte, dass sie gegen die Asylpolitik nichts tun könnten, da es sich um Bundes- und Landesrecht handle. Doch auch das waren nichts weiter als leere Phrasen. In Freiberg wurde gestern ein vierjähriges Zuzugsverbot für anerkannte Asylanten ausgesprochen. Der Hauptgrund für diese Entscheidung in Freiberg ist der hohe Anteil an jungen Ausländern. Lebten beispielsweise 2013 genau 3416 Kinder im Alter bis zu zehneinhalb Jahren in der Bergstadt, waren es im vorigen Jahr bereits 4463.

Die Kindergärten in Freiberg platzen aus allen Nähten. In drei von acht Kindereinrichtungen liegt der Anteil nichtdeutscher Kinder zwischen 25 und 30 Prozent. In einer Gruppe sind es sogar über 40%. Hier im Vogtland ist es nicht anders. 374 Kita-Plätze werden in der Region bis zum Jahr 2020 gebraucht. Grund ist vor allem der Zuzug von Migranten und die dadurch steigende Geburtenrate.

 

Quelle: https://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/TOP-THEMA/Stadtrat-spricht-sich-fuer-Zuzugsstopp-fuer-Fluechtlinge-aus-artikel10119602.php

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email