Weitere Tafel verhängt Aufnahmestopp von Ausländern

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email

Nach Essen zieht nun auch die Tafel in Marl (NRW) nach und nimmt in Zukunft nur noch Deutsche als Kunden auf. Von den 2.000 bisherigen „Kunden“ sind sage und schreibe 80% Ausländer. Immer wieder kam es zu Beschwerden über freche Ausländer, die verbal und auch körperlich gegen die wenigen, meist älteren Deutschen vorgegangen sind. Die ausufernde Überfremdung mit all ihren negativen Begleiterscheinungen wird so auch bei den Ärmsten unseres Volkes immer mehr zum Fluch.

Unsere Partei „Der III. Weg“ hat sich seit ihrem Bestehen vorrangig für die Interessen des eigenen Volkes eingesetzt und dazu gehört gerade auch die Hilfe für bedürftige Landsleute. Dass nun immer mehr Hilfsorganisationen die Zeichen der Zeit erkennen und ebenfalls zuerst Hilfe für Deutsche leisten wollen, freut uns und bestärkt uns in unserem Tun und Handeln. Ein fader Beigeschmack bleibt allerdings trotzdem, die 80% Ausländer aus denen auch die Anfeindungen gegen unsere Landsleute kamen, bleiben trotzdem „Kunden“ bei der Tafel in Marl.

Weitere Berichte zum Thema:

„Essener Tafel“ nur noch für „Pass-Deutsche“

Zweite Kleiderausgabe in Plauen durchgeführt

„Hilfe für Deutsche“ – Erfolgreicher Kleiderbasar im Vogtland

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email