12-Jährige von Ausländer vergewaltigt

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email

Eine zutiefst grausame Tat spielte sich in der Nacht zum 18. Mai in Baden-Württemberg ab. Ein 21-jähriger Afghane steht unter Verdacht, in einem Asylantenheim in Esslingen, die komplette Nacht ein 12-jähriges Mädchen vergewaltigt zu haben.

Das Mädchen hat den mutmaßlichen Triebtäter in der Unterkunft besucht und hat dann dort übernachtet. Ganz klar kommen hier mehrere Fragen auf, wie zum Beispiel die Rolle der Eltern, denn eigentlich müssten sie doch gemerkt haben, dass ihr Kind nicht nach Hause kam.

Es stellt sich auch die Frage, was ein 12-jähriges Kind in einem Asylheim zu suchen hat. Doch braucht man sich wundern? Von allen Seiten werden alle Asylanten als arme „Schutzsuchende“ hingestellt. In den Schulen wird den Kindern immer wieder aufs neue eingetrichtert, dass man allen „Flüchtlingen“ helfen soll. Die vielen Straftaten werden als Einzelfälle verkauft und alles verharmlost. Dem 12-jährigen Mädchen kann definitiv kein Vorwurf gemacht werden. Aber jedoch jenen Bahnhofsklatschern, Pädagogen und Politikern, die von einer „Bereicherung“ schwafeln und die ausufernde Kriminalität mit verlogenen Statistiken kleinreden.

Das deutsche Volk muss endlich erkennen, auf welcher Seite der Feind steht und wer die wahren Verbrecher sind. Die, die seit Jahren vor einer Überfremdung mit sämtlichen Folgen warnen bestimmt nicht. Es sind Jene, die uns das Märchen von Multikulti und Frieden vorgaukeln. Deutschland verkommt von Tag zu Tag mehr, fangen wir endlich an und stoppen die verantwortlichen Volksverräter!

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email