Weitere „Nationale-Streifen“ in Plauen durchgeführt

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email

Plauen kommt nicht zur Ruhe und die Gewaltstraftaten sind in den letzten drei Jahren nach oben explodiert. Immer wieder wird uns von den sogenannten „Volksvertretern“ aus dem Rathaus Honig ums Maul geschmiert und versucht, mit sinnlosen Verboten und Kameraüberwachungen zu zeigen, man würde die Ängste der Bürger wahrnehmen. Doch genau das Gegenteil ist der Fall. Trotz der ausufernden Ausländergewalt halten die etablierten Parteien weiter an ihrer Politik der offenen Grenzen fest und deshalb wird es höchste Zeit, dass sich in Plauen die politischen Verhältnisse ändern.

Während im Stadtrat weiter um den heißen Brei geredet wird, ob eine Videokamera rechts oder links aufgehangen werden soll und der Oberbürgermeister nun schauen muss, wie er seine verlorene „Elvis-Wette“ einlöst, handeln die Mitglieder vom „III. Weg“. So fanden auch im Laufe der Woche „Nationale-Streifen“ statt, um dem Bürger ein Stück weit das Gefühl der Sicherheit zu vermitteln. Zusätzlich wurden Werbekarten für die anstehende Demonstration verteilt.

Der Widerstand gegen diese skrupellose Politik wird auch weiterhin auf die Straße und mit ihrer Stimme zur Kommunalwahl im Mai 2019 in das Stadtparlament getragen. Die Zeit ist reif für Veränderungen. Also packen wir es gemeinsam an! Wir sehen uns morgen auf der Straße!

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email

1 Trackback / Pingback

  1. Oberbürgermeister schießt gegen „Nationale-Streife“ in Plauen – Unzensierte Nachrichten Vogtland

Kommentare sind geschlossen.