„Der III. Weg“ beschließt Teilnahme an Wahlen im Vogtland

Am vergangenen Sonntag, den 21. Oktober, fand ein Parteitag des Gebietsverbandes „Mitte“ in Erfurt statt. In den neuen Räumlichkeiten der Partei in der thüringischen Landeshauptstadt versammelten sich zahlreiche Funktionäre, Mitglieder und Förderer unserer nationalrevolutionären Bewegung, um etliche Neuerungen zu beschließen. Durch die Mitglieder des Gebietsverbandes wurde die Teilnahme an der Landtagswahl in Sachsen am 1. September 2019 einstimmig beschlossen. In Sachsen ist unsere Partei im Einzugsbereich „Mitte“ derzeit am besten aufgestellt und somit war der Wunsch der sächsischen Mitglieder und Stützpunkte absolut nachvollziehbar, hier mittelfristig gesehen parlamentarisch tätig zu werden.

In der darauffolgenden Vorstandssitzung wurden dann die Wahlantritte für mehrere Kommunen beschlossen. Unter anderem auch für die Stadtratswahl in Plauen und die Kreistagswahl im Vogtland. Nach mehr als drei Jahren kontinuierlicher politischer Arbeit vor Ort und die Eröffnung eines Bürger- & Parteibüros in der vogtländischen Metropole, wurde nun der nächste Schritt besiegelt. In den nächsten Monaten wird das Wahlprogramm ausgearbeitet und die Kandidaten gewählt.

Die Zeit drängt, denn unsere Heimat verkommt immer mehr. Zu „verdanken“ haben wir das den etablierten Verräterparteien. Daher wird es höchste Zeit, dass endlich wieder eine Partei in den kommunalen Parlamenten sitzt, die sich vorrangig für deutsche Interessen einsetzt. Mit ihrer Unterstützung wird es ab dem 26. Mai 2019 zur Realität!

Fürs Vaterland? BEREIT!
Fürs Volk? BEREIT!
Für die Heimat? BEREIT!