Trotz Rückkehrhilfe will keiner ins befriedete Syrien

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email

Aus einer kleinen Anfrage der Grünen geht hervor, dass trotz Frieden und Rückkehrhilfe kaum ein Syrer zurück in seine Heimat gegangen ist.

Bundesweit stellten 2017  nur 199 Menschen einen Antrag auf eine finanzielle Förderung ihrer „freiwilligen Ausreise“ nach Syrien. 2018 bezuschusste der Bund auf Kosten des deutschen Steuerzahlers die Rückkehr von 466 Menschen nach Syrien. Seit dem Beginn des Bürgerkrieges in Syrien 2011 haben etwa 5,7 Millionen Menschen das Land verlassen. In Deutschland leben rund 780.000 raum- und kulturfremde Syrer, die trotz finanzieller Hilfe nicht freiwillig in ihre befriedete Heimat zurückkehren wollen. Man kann also getrost bei diesen Personen von Wirtschaftsnomaden bzw. Sozialtouristen sprechen.

Unsere Partei „Der III. Weg“ fordert: 

Zur Beibehaltung der nationalen Identität des deutschen Volkes sind die Überfremdung Deutschlands und der anhaltende Asylmißbrauch umgehend zu stoppen. Kriminelle sowie dauerhaft erwerbslose Ausländer sind aus Deutschland stufenweise auszuweisen.

26. Mai 2019 – Bei allen drei Wahlen, gibt es keine Fünf-Prozent-Hürde. Jede Stimme zählt!

Stadtratswahl Plauen –  Sie haben drei Stimmen – Listenplatz 8 – DER DRITTE WEG

Kreistagswahl Vogtland – Sie haben drei Stimmen – Listenplatz 9 – DER DRITTE WEG

Europawahl – Sie haben eine Stimme – Listenplatz 26 – DER DRITTE WEG

Unser Wahlprogramm finden Sie HIER.

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email