Plauen: Ausländer bedroht 20-Jährigen mit Messer

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email

In der Morgenbergstraße in Haselbrunn bedrohte ein Ausländer einen 20-Jährigen mit einem Messer. Erst wurde das Opfer nach Geld gefragt. Als der junge Mann äußerte, dass er kein Geld, aber ein Handy dabei hat, zeigte der Täter sein Messer, dass er am Gürtel trug. Dabei zog er die Klinge einige Zentimeter aus dem Halfter.

Der 20-Jährige gab ihm sein Samsung Galaxy S10. Darauf hin entfernte sich der ausländische Räuber. Der Täter wird so beschrieben:

  • südländischer Typ, er sprach gebrochen Deutsch,
  • hat schwarze Haare, die an den Seiten kurz geschnitten sind
  • schlank bis kräftig, muskulös
  • kurze blaue, an den Beinen abgeschnittene Jeanshose
  • grauer Kapuzenpullover mit Brustaufschrift „Nike“ und Bauchtasche
  • schwarzes Dreieckstuch über Mund und Nase gezogen
  • 1,75 bis 1,80 m groß , ca. 30 Jahre

Die Kriminalpolizei ist für Zeugenaussagen unter folgender Nummer erreichbar: 0375/4284480

Erst Anfang August haben Ausländer in einer Wohnung in Haselbrunn auf vier Personen eingestochen und diese zum Teil schwer verletzt. Während die Systemmedien und Volksverräter stets von einer Gefahr sprechen, die angeblich von der Partei DER III. WEG ausgeht, bereichern uns ihre „Goldstücke“ sprichwörtlich immer mehr. DER III. WEG stellt hier kein Problem dar, jedoch wird unsere Partei sich dafür einsetzen, dass endlich wieder Sicherheit und Ordnung zurückkehren.

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email

5 Kommentare

  1. Wartet mal ab wenn die 240 Millionen flüchtigen wegen Überflutungen kommen, weil der Meeresspiegel steigt. 🙂

  2. Wir haben keine Fachkräfte bekommen, sondern Verbrecher mit einem hohen Gewaltpotential die sich alles andere als Schutzsuchende verhalten. Bald werden wir uns wieder mit Betonpoldern vor diesen gestörten Menschen schützen müssen. Geflohene kriminelle ohne Papiere, mehrfache Identitäten und Registrierungen sollen wir integrieren, geht’s noch?

    • Da hast du gut recht, raus mit solchen Menschen, alles undankbare Menschen die als Dankeschön unsere Menschen bedrohen, umbringen, beklauen, vergewaltigen und……

Kommentare sind geschlossen.