Kurden demonstrieren in Plauen

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email

Am gestrigen Mittwochabend kamen Kurden vor dem Landratsamt zusammen, um gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien zu protestieren. In ganz Deutschland finden solche Demonstrationen statt.

Vergangenen Samstag demonstrierten in Stuttgart kurdische Gruppierungen, gemeinsam mit der Antifa gegen die militärische Offensive der Türkei in Syrien. Während der Demonstration kam es zu heftigen Auseinandersetzungen mit der Polizei.

Mehrere Polizisten wurden dabei durch Böller sowie Tritte und Schläge verletzt. Ein Polizist wurde durch einen Gegenstand (wahrscheinlich handelte es sich um einen Stein) so schwer am Helm getroffen, dass dieser ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. 130 Randalierer nahm die Polizei nach Eigenangaben fest.

In Plauen nahmen gestern auch Mitglieder der vogtländischen Linkspartei teil. Während die Linken einst forderten, dass die Türkei in die EU kommt, stellen sie sich heute auf die Seite der Kurden. Heute so, morgen so, ein Verhalten welches man sehr gut von den etablierten Parteien kennt.

Unsere Partei DER III. WEG verurteilt den Einmarsch der Türkei in Syrien aufs Schärfste und fordert, dass Deutschland aus der NATO austritt. Nur dadurch kann Deutschland seine Unabhängigkeit und Neutralität in der Außenpolitik wiedererlangen und der imperialistischen Aggressionspolitik eine Absage erteilen.

 

 

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email

1 Kommentar

  1. Wendehälse gibt es überall heute mal so und Morgen mal so und was erhoffen die sich wenn das in Deutschland geschieht ???

Kommentare sind geschlossen.