Plauen: Etablierte erhöhen Gebühren für Musikschule

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email

Aktuell befinden sich in Sachsen über eine halbe Millionen Menschen in Kurzarbeit. Auf uns rollt eine Wirtschaftskatastrophe zu. Es wird Massen an Arbeitslosen geben. Zwar kann eine Verwaltung mit ihrem Stadtrat nichts gegen die abartige Corona-Verordnung unternehmen, aber es besteht dennoch die Möglichkeit, Unterstützung anzubieten.

„Normalerweise sollte in dieser Zeit über ein Hilfspaket gesprochen werden, wie man den Bürgern, Vereinen, Geschäften und Selbstständigen unter die Arme greifen kann und nicht wie hier eine Gebührenerhöhung beschließen.“ Mit diesen Worten sprach sich Stadtrat Tony Gentsch von der Partei DER III. WEG gegen diesen Irrsinn aus, die Gebühren für die städtische Musikschule „Clara Wieck“ zu erhöhen.

Am Ende sprachen sich neben Tony Gentsch nur vier weitere Stadträte gegen die Erhöhung aus. Auch einige Mitglieder der AfD stimmten für mehr Gebühren. Somit wird den Eltern ab dem 1. August 2020 wieder einmal mehr Geld aus der Tasche gezogen. Dieser Beschluss zeigt einmal mehr, mit was für sogenannten „Volksvertretern“ wir es zu tun haben. Gebührenerhöhungen sind immer negativ. Doch vor allem in so einer Zeit ist das mehr als eine Schande, die kein Plauener vergessen sollte. Die Stadt sollte sich nicht wundern, wenn plötzlich die Eltern kündigen und für ihre Kinder eine andere Musikschule suchen.

Gratis Gitarrenunterricht

Seit Februar diesen Jahres bietet unsere Partei in Plauen kostenlosen Gitarrenunterricht an. Ob Akustik- oder E-Gitarre, unser Lehrer spielt beide Instrumente schon seit vielen Jahren und freut sich auf jeden einzelnen Kurs. Die Kosten übernimmt zu 100 Prozent unser Stadt- und Kreisrat Tony Gentsch. Vor der Wahl hat unser langjähriger Aktivist versichert, dass er seine Aufwandsentschädigung an die sozialen Projekten vom III. Weg spendet. Zwar kann momentan aufgrund der Corona-Verordnung kein Unterricht abgehalten werden, doch in naher Zukunft wird auch dieser wieder planmäßig durchgeführt.

Sie möchten unsere Arbeit finanziell unterstützen? Kontaktieren Sie uns unter: Tel.: 0159-02711721 oder E-Post: spvogtland@gmx.de

Es kann auch per PayPal gespendet werden: spenden-3-weg@mail.de

Teile den Artikel mit deinen Freunden:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK
Email this to someone
email